27.04.2019, von Fabian Stein

Einsatz auf dem Wasser: Baum versperrt Lahn

Die Ortsverbände Wetzlar und Gießen beseitigten am letzten Aprilwochenende einen Baum, der Kanuten beinahe zum Verhängnis geworden wäre.

Die Fachgruppe Wassergefahren im Einsatz an der Lahn

Die Fachgruppe Wassergefahren im Einsatz an der Lahn

Am Samstagnachmittag alarmierte die Polizei den THW-Ortsverband Wetzlar: Drei Kanuten waren auf der Lahn bei Leun-Biskirchen gekentert, weil ein umgestürzter Baum drei Viertel des Flusses blockierte.

Den Auftrag zur Beseitigung des gefährlichen Hindernisses ging das THW Wetzlar gemeinsam mit der Fachgruppe Wassergefahren des Ortsverbands Gießen an. Diese rückte mit ihrem Lastkraftwagen mit Ladekran sowie dem Mehrzweckarbeitsboot (MzAB) "82488" an.

Am Samstag verhinderten Dunkelheit und schwierige Strömungsverhältnisse eine schnelle Lösung des Problems. Am Sonntag wurde die Buche mit einem Seilzug herausgezogen.

Eingesetzte Kräfte des OV Gießen: 4

Eingesetzte Fahrzeuge des OV Gießen: LKW-Ldkr mit Anhänger, MzAB "82488"

Zum ausführlichen Bericht des OV Wetzlar geht es hier: Technische Hilfeleistung für die Wasserschutzpolizei


  • Die Fachgruppe Wassergefahren im Einsatz an der Lahn

  • Die Fachgruppe Wassergefahren im Einsatz an der Lahn

  • Die Fachgruppe Wassergefahren im Einsatz an der Lahn

  • Die Fachgruppe Wassergefahren im Einsatz an der Lahn

  • Die Fachgruppe Wassergefahren im Einsatz an der Lahn

  • Die Fachgruppe Wassergefahren im Einsatz an der Lahn

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: