Mehrzweckponton "Thor" auf Transporthänger (Anh MzPt)

Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"

Das Mehrzweckponton (MzPt) ersetzt im Ortsverband Gießen das Schlauchboot (SchlB).

Da in Gießen eine Fachgruppe Wassergefahren des Typs A stationiert ist, sind Mehrzweckpontons gemäß der Stärke- und Ausstattungsnachweisung eigentlich nicht vorgesehen. Die "Thor" nimmt aber die Stelle des Schlauchbootes (SchlB) ein, das nicht im Ortsverband vorhanden ist.

Die Aufgabe des Mehrzweckpontons ist der Transport von Menschen, Tieren und Gütern auf dem Wasser.

Gegenüber einem Schlauchboot ist es wegen seines Materials weniger anfällig gegen Beschädigungen. Es liegt stabiler im Wasser und kann wegen stärkerer Motorisierung auch bei stärkerer Strömung genutzt werden. Zudem ist die Zuladung höher und mehr Platz verfügbar.

Das MzPt hat aufgrund seiner Bauweise mit flachem Rumpf verhältnismäßig wenig Tiefgang. Hierdurch kann man auch in sehr flache Gewässer oder überflutete Straßen vordringen, wenn das Ponton manuell fortbewegt oder geschoben wird. Unterstützt wird dies durch den Motorträger, mit dem der Motor komplett aus dem Wasser gehoben werden kann. Bei Booten muss dieser hochgeklappt werden und steht dann hinten weit über das Bootsheck über.

Zwei Halbpontons können zu einem Ganzponton gekuppelt werden. So können Arbeitsplattformen und Fähren sowie Anlegestellen oder Brücken gebaut werden. Dafür kann der Ortsverband Gießen nun mit anderen THW-Ortsverbänden je nach Anforderungslage kooperieren.

Das Halbponton "Thor" wurde in intensiver Eigenarbeit und mit technischer Unterstützung aus anderen Ortsverbänden  wiederaufgebaut: Ersatzteile kamen dankenswerterweise aus den THW-Ortsverbänden Bad Wildungen, Kassel, Eckernförde und Lüchow-Dannenberg.

Fakten Mehrzweckponton (MzPt) auf Transport-Anhänger (Anh MzPt)

Typ: Mehrzweckponton (MzPt), 1,5 t Nutzlast, Außenbordantrieb 65 PS
Typ: Mehrzweckponton-Anhänger (Anh MzPt)

nach oben

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Bilder

Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"
Mehrzweckponton (MzPt) "Thor"

nach oben

Taktisches Zeichen

Einheit

1. Technischer Zug, Fachgruppe Wassergefahren

 

Fahrzeugdaten

Mehrzweckponton
Mehrzweckponton

Typ:

Halbponton

Name:

"Thor"

Funkrufname:

kein 4m Gerät

Baujahr:

Fahrzeughersteller & Typ:

"EWK" Typ „Krupp“

Antrieb:

Suzuki DT 65 (Zweitacktmotor mit 65 PS)

Länge: 5,70 m
Breite: 1,80 m
Gewicht: 0,3 t

maximale Zuladung:

1,5 t

Besonderheiten:

Zusammengebaut mit Unterstützung durch Teile aus den Ortsverbänden Bad Wildungen, Kassel, Eckernförde und Lüchow-Dannenberg.