2. Bergungsgruppe (1. Tz.)

2. Bergungsgruppe (1. Tz.)

2. Bergungsgruppe (1. Tz.)

2. Bergungsgruppe (1. Tz.)

2. Bergungsgruppe (1. Tz.)

2. Bergungsgruppe (1. Tz.)

2. Bergungsgruppe (1. Tz.)

2. Bergungsgruppe (1. Tz.)

2. Bergungsgruppe Typ A (B 2 Typ A) (1. Technischer Zug)

Taktisches Zeichen auf dem Fahrzeug der 2. Bergungsgruppe

Die Bergungsgruppe ist die taktische Grund- einheit des THW. Sie kann vielseitig Hilfe leisten und die Fachgruppen personell und maschinell unterstützen. Dabei ist sie jedoch nicht auf einzelne Tätigkeiten spezialisiert. Die Bergungs- gruppen unterteilen sich in die 1. Bergungs- gruppe (GKW I) und die 2. Bergungsgruppe (MzKW).

Die 2. Bergungsgruppe (kurz: 2. BGr) ist Bestandteil des Technischen Zuges beim THW. Sie ist neben einer Grundausstattung, die weitgehend jener der 1. BGr ähnelt, mit zusätzlichen, schwereren Komponenten ausgerüstet. Insbesondere nutzt sie elektrische und hydraulische Werkzeuge. Mit diesen Werkzeugen kann die 2. BGr schwere Bergung auch da leisten, wo Abgase oder Lärm verbrennungsgetriebener Werkzeuge den Einsatz behindern oder Verletzte gefährden würden.

Die Bergungsgruppe 2 ist das Bindeglied zu verschiedenen Fachgruppen, von denen einige nur durch die technische Ausstattung der Bergungsgruppe 2 (insbesondere Stromversorgung) ihre volle Leistungsfähigkeit erreichen. In Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Infrastruktur können die Stromerzeuger und Netzersatzanlagen der Bergungsgruppe 2 zur zentralen Versorgung mittels Baustromverteiler und Leitungssystemen sowie zur Einspeisung in wichtige Anlagen eingesetzt werden.

Zur großflächigen Ausleuchtung von Schadenstellen stehen nach StAN ein Lichtmast mit vier beweglichen Flutlichtscheinwerfern und andere Scheinwerfer zur Verfügung. Da wir über eine Fachgruppe Beleuchtung verfügen, haben wir auf den Lichtmast verzichtet.

Der Einsatz der 2. BGr erfolgt weitgehend stationär am Schwerpunkt des Einsatzgeschehens. Die Energieversorgung sichert ein 175 kVA Aggregat (Standart ist ein 50 kVa Aggregat) auf einem Anhänger. Normalerweise verfügt die B2 über einen Mehrzweckkraftwagen (MzKW), auf dem die Ausstattung auf Rollcontainern verlastet ist. Die Entnahme dieser erfolgt durch eine 1,5 t Ladebordwand. Allerdings werden in den nächsten Jahren die meisten THW-Ortsverbände, so wie unserer, als GKW II noch einen ehemaligen Mannschaftskraftwagen einsetzen müssen.

In den 66 Geschäftsführerbereichen ist je einmal als Typ B eine „schwere“ Version der 2.BGr, vorhanden. Sie ist zusätzlich mit Betonkettensäge, Plasmaschneider, Kernbohrgerät und schweren Hebekissen (132 t) ausgestattet.

Aufgaben

Die allgemeine Aufgabenbeschreibung entspricht der der 1. Bergungsgruppe.

Zusätzliche Aufgaben der 2. Bergungsgruppe im Einzelnen:

Die B 2 Typ B führt schwere Bergungsarbeiten mit Hochleistungsgeräten durch unterstützt technisch andere Bergungs- und Fachgruppen, versorgt andere Bergungs- und Fachgruppen mit zusätzlicher elektrischer Energie.

nach oben

Funktions- und Helferübersicht

Stärke: 0/2/7/9, Typ B: 0/3/9/12

  • 1 x Gruppenführer (GrFü)
  • 1 x Truppführer (TrFü) mit Zusatzfunktion Atemschutzgeräteträger (AGT) / ABC-Helfer (ABC-He)
    • Typ B: 2 x Truppführer (TrFü) mit Zusatzfunktion Atemschutzgeräteträger (AGT) / ABC-Helfer (ABC-He)
  • 7 x Fachhelfer
    • Typ B: 9 x Fachhelfer

 

In der 2. Bergungsgruppe werden durch die Fachhelfer folgende Zusatzfunktionen besetzt (Doppel-Zusatzfunktionen notwendig, z. B.: Kraftfahrer CE und Sprechfunker):

  • 3 x Atemschutzgeräteträger (AGT) / ABC-Helfer (ABC-He)
    • Typ B: 4 x Atemschutzgeräteträger (AGT) / ABC-Helfer (ABC-He)
  • 2 x Kraftfahrer CE / Sprechfunker (SprFu)
  • 1 x Sanitätshelfer (SanHe)
  • 1 x Schweißer/Brennschneider (SBr)
  • 2 x Bediener Motorsägen (BedMotSä)
  • 1 x Maschinist Stromerzeuger (MaschSEA)

 

Vier der o.g. Helfer sollen über eine der folgenden beruflichen Qualifikationen verfügen:

  • Holzbauhandwerker (z. B. Zimmermann, Bauschreiner, Dachdecker, etc.)
  • Metallhandwerker (z. B. Schlosser, Mechaniker, etc.)
  • Bauhandwerker (z. B. Maurer, Betonbauer, Tiefbauer, etc.)
  • Elektrohandwerker

nach oben

Fahrzeuge nach StAN

Zur Fahrzeugausstattung gehören typischerweise ein Mehrzweckkraftwagen und ein Anhänger Stromerzeugeraggregat 50 kVA mit Lichtmast als Ergänzungsausstattung.

Ausstattung der Bergungsgruppe 2 Typ A:

  • Mehrzweckkraftwagen (MzKW)
    •  4,5 t Nutzlast, geländefähig, Gruppenfahrerhaus, Pritsche/Plane, Ladebordwand, 1+6 Plätze
  • Anhänger
    • Stromerzeuger-Aggregat (SEA) 50 kVA mit Lichtmast

 

wir verfügen stattdessen über

  •  Gerätekraftwagen II (GKW II)
    • auf Basis des ehemaligen GKW 
  •  Anhänger
    •  Notstromersatzanlage (NEA) 175 kVA

nach oben

Ausstattung und Fahrzeuge der 2. Bergungsgruppe

Ausstattung und Fahrzeuge der Bergungsgruppe 2 (Bild: THW Bundesschule Hoya)
Ausstattung und Fahrzeuge der Bergungsgruppe 2 (Bild: THW Bundesschule Hoya)

nach oben

Taktisches Zeichen

Personal/Stärke

Einheitsführer

Gruppenführer 1. Technischer Zug Bergungsgruppe - N.N.
N.N. (Gruppenführer)

Fahrzeuge

1.Tz. B2 GKW II - HEROS GIESSEN 24/53
GKW II
1.Tz. B2 Bergungsräumgerät (klein) Radlader
Radlader
1.Tz. B2 Anhänger Tieflader
Tieflader

 

Bilder Bergungsgruppe

Unfall A5 - Umgestürtzer LKW - Ladungsbergung per Hand
Unfall A5 - Entladen per Hand
Unfall A5 - Busbergung
Unfall A5 - Busbergung
Unwetter - A5 Schneechaos - Bergung von LKW's
Unwetter - Bergung
Unwetter - Räumarbeiten (Bild: thw.de)
Unwetter - Räumarbeiten
Bergungsgruppe - Einsatzgerüstsystem (Bild: thw.de)
Bergungsgruppe - Einsatzgerüstsystem
Bergungsgruppe - Scheinwerfer (Bild: thw.de)
Bergungsgruppe - Scheinwerfer

 

(Quellen: wikipedia.org, thw.de)
Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.