30 Jahre THW-Jugend Gießen - Tag der offenen Tür

Jugendgruppe des THW Gießen 2014
Jugendgruppe des THW Gießen 2014

30 Jahre Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks (THW) Gießen wurde an 10.05.2014 mit einem „Tag der offenen Tür“  beim THW-Ortsverband Gießen gefeiert.

Jugendbetreuer René und Tanja
Jugendbetreuer René und Tanja

Dazu hatten sich zahlreiche Besucher auf dem Gelände im Erdkauter Weg eingefunden - und der Nachwuchs präsentierte sich dabei von seiner besten Seite. Die beiden Jugendbetreuer René Jung und Tanja Berger stellten die 24 Jugendlichen, darunter vier Mädchen im Alter von zehn bis 17 Jahren vor. Und diese zeigten anschließend ihre Fähigkeiten und ihr können beim Aufbau eines "Bocksprengwerkes" aus dem Bereich Stegbau.

Spielend helfen lernen
Spielend helfen lernen

Das Bauwerk wird im Einsatzfall für die Überquerung von Hindernissen wie kleineren Gräben, Trümmern oder Bachläufen erforderlich. Den Belastungstest bestand das innerhalb von 20 Minuten errichtete Bauwerk eindrucksvoll, indem sich die gesamte Jugendgruppe, samt Jugendbetreuer darauf postierte (siehe Fotostrecke rechts). Die Jugendgruppe des Ortsverbandes sichert so den Nachwuchs des Katastrophen- schutzes des Technischen Hilfswerks in Gießen.

Das Mehrzweckarbeitsboot zog die Besucher an
Das Mehrzweckarbeitsboot zog die Besucher an

Zudem fand vor allem die Fahrzeugschau der THW-Fachgruppen die Große Aufmerksamkeit der Besucher. Der Tag wurde auch zur Neuhelferwerbung für Jugendliche und Erwachsene genutzt, ganz nach dem Motto "Raus aus dem Alltag, rein ins THW"

Mehr zu den weiteren Mitwirkungsmöglichkeiten im THW hier.

Zahlreiche Besucher waren da
Zahlreiche Besucher waren da

Nach dem Fest, war vor dem Fest, denn im Anschluss fand das Sommerfest der Helfervereinigung des THW Gießen statt. Diese Gelegenheit wurde genutzt um einige Ehrungen zu Beginn des Festes durchzuführen. Im Einzelnen waren das, für 10 Jahre Mitwirkung im THW, Dirk Berger (Helfer), Tanja Berger (Jugendbetreuerin), Leonard Schließer (Helfer) und Jan Ribka (Zugführer).

Die geehrten Helferinnen und Helfer
Die geehrten Helferinnen und Helfer

Für 20 Jahre Mitwirkung im THW erhielt Uwe Peppler (Gruppenführer) eine Urkunde und Andreas Heinisch (Helfer) eine für 25 Jahre Mitwirkung im THW.

Für besondere Verdienste um den Aufbau und die Entwicklung des Technischen Hilfswerkes erhielten das Helferzeichen in Gold Matthias Heumüller (Helfer) und Manuela Falk (Helfersprecherin).

Vor allem die Kids hatten Spaß
Vor allem die Kids hatten Spaß

Björn Hartmann (Gruppenführer), Thomas Znarowski (Verwaltungsbeauftragter) und Jens Schober (Ortsbeauftragter) erhielten ebenso eine Urkunde und das Helferzeichen in Gold mit Kranz.
Danach klang der lange Tag bei gutem Essen und Musik aus.

Weitere Bilder in derBildergalerie.

nach oben

Schauübung der Jugendgruppe

Bau eines Bocksprengwerkes aus dem Bereich Stegbau.

Befehlsausgabe
Befehlsausgabe
Sortieren der Rundhölzer
Sortieren der Rundhölzer
Zurechtlegen
Zurechtlegen
Verbinden
Verbinden
Teamwork
Teamwork
Viele Zuschauer dabei
Viele Zuschauer dabei
Fast fertig
Fast fertig
Nach nur 20 Minuten aufgebaut
Nach nur 20 Minuten aufgebaut
Belastungsprobe
Belastungsprobe
Mach mit bei der THW Jugend Gießen !