Reichelsheim, 11.12.2022, von René Jung & Fabian Stein

THW-Jugend zu Besuch beim Luftrettungszentrum Reichelsheim

Das Jahr 2022 endete für die THW-Jugend Gießen mit einem besonderen Ereignis: Es ging nach Reichelsheim, um das Luftrettungszentrum und die Hubschrauber dort kennenzulernen.

Aufmerksame Zuhörende auf dem Reichelsheimer Flugplatz

Aufmerksame Zuhörende auf dem Reichelsheimer Flugplatz

Am Samstag, den 10. Dezember, ging es morgens in der Früh für die 14 Jugendlichen und vier Betreuungspersonen von Gießen aus los, um pünktlich um 9:00 Uhr am Flugplatz in Reichelsheim zu sein. Dort informierte ein Mitglied des Rettungsdienstpersonals (HEMS TC = Helicopter Emergency Medical Services Technical Crew Member) über die Johanniter-Unfallhilfe, das Luftrettungszentrum und vor allem über die drei Helikopter des Standorts und ihre Technik.

Die Heimfahrt zur Mittagszeit bildete den spannenden Abschluss: Die drei Mannschaftstransportwagen (MTW) fuhren als sogenannter geschlossener Verband zurück nach Gießen: also mit Beflaggung, festen Abständen, Blaulicht und ständigem Funkkontakt.

Eingesetzte Fahrzeuge: Mannschaftstransportwagen Fachgruppe Infrastruktur (MTW FGr I), Mannschaftstransportwagen Ortsverband (MTW OV) und Mannschaftstransportwagen Fachruppe Kommunikation (MTHW FGr K)


  • Aufmerksame Zuhörende auf dem Reichelsheimer Flugplatz

  • Aufmerksame Zuhörende auf dem Reichelsheimer Flugplatz

  • Die THW-Jugend beim Luftrettungszentrum Reichelsheim

  • Die THW-Jugend beim Luftrettungszentrum Reichelsheim

  • Blick in einen der Heliokopter

  • Blick in einen der Heliokopter

  • Materialschau und Erklärung der Technik

  • Materialschau und Erklärung der Technik

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: