Kassel, 13.10.2017, von B. Hartmann

Sonarausbildung Fachgruppe Wassergefahren

Zusammen mit den Fachgruppen Wassergefahren aus Kassel und Bendorf nahmen Helfer der Fachgruppe Wassergefahren aus Gießen an einer Sonarausbildung im Ortsverband Kassel teil.

Das THW stattet alle Mehrzweckarbeitsboote (MzAB) mit einem Sonargerät aus. Mittels Sonar können Gegenstände mit Hilfe ausgesendeter Schallwellen unter Wasser geortet werden. Das THW nutzt diese Geräte beispielsweise zum Orten vermisster Personen und Gegenstände in Gewässern. Für einen effektive Einsatz und eine zuverlässige Interpretation der gemachten Aufnahmen ist vorab jedoch eine tiefergehende Ausbildung an dem System erforderlich.

Dank eines Kontakts des Ortsverbands Kassel konnte ein Ausbilder aus dem Ortverband Eckernförde, der dort umfassende Erfahrungen mit dem Gerät sammeln konnte, für eine Einweisung in das Sonarsystem gewonnen werden.

Nach einem kurzen Überblick über die grundlegende Funktions- und Arbeitsweise des Systems wurden anhand von Bildern vergangener Einsätze die Interpretation verschiedener Aufnahmen trainiert.

Nach der theoretischen Ausbildung galt es jedoch die erworbenen Kenntnisse in die Praxis umzusetzen. Hierzu wurden verschiedene Testobjekte (ein Leiterteil, eine Übungspuppe, ein Einkaufswagen sowie eine Schubkarre) in der Fulda versenkt. Anschließend wurde mit den MzAB aus Kassel und Gießen wechselseitig das Gewässer abgesucht.

Da sämtliche Teilnehmer die Ausbildung als sehr erfolgreich empfanden, war man sich einig, dass die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Ortsverbänden weiter ausgebaut werden soll, um die Kompetenz der einzelnen Ortsverbände kontinuierlich zu erweitern. Dies ist nur durch regelmäßiges Training und den Austausch der Erfahrungen möglich.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an unseren Ausbilder aus dem Ortsverband Eckernförde!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: