Queckborn, 09.06.2016, von Christopher Bode

Räumarbeiten nach Scheunenbrand

Das THW Gießen wurde am Donnerstag den 09.06.2016 gegen 7 Uhr alarmiert, um die Räumarbeiten nach einem Scheunenbrand im Grünberger Ortsteil Queckborn zu unterstützen.

Angefordert  wurde seitens der Einsatzleitung zunächst nur der Radlader. Daher rückten nach der Alarmierung zwei Helfer mit dem GKW I sowie Tiefladeanhänger und Radlader in Richtung Grünberg aus. Vor Ort angekommen räumten sie sowohl die Trümmer als auch brennendes Stroh aus der Scheune, damit die Feuerwehr mit den Nachlöscharbeiten beginnen konnte.

 

Da sich nach eingehender Betrachtung des Gebäudes herausstellte, dass eine der Giebelwände einsturzgefährdet war und ein sicheres Arbeiten im Bereich der Scheune nicht möglich war, wurde in Absprache mit der Einsatzleitung der LKW-Ladekran des Ortsverbandes nachgefordert. Nachdem zwei weitere Helfer mit dem Fahrzeug an der Einsatzstelle angekommen waren, konnte die Giebelwand dann unter Zuhilfenahme des Kranes kontrolliert niedergelegt werden.

 

Gegen 14:30 Uhr rückten drei weitere Helfer des Ortsverbandes mit dem FüKW und dem FmKW aus, um den Kräften vor Ort weiteres Anbaugerät für den Radlader zu bringen. Selbiges wurde dann zur Bergung von sechs im Feuer verendeten Rindern eingesetzt.

 

Gegen 18:15 Uhr war der Einsatz für das THW Gießen beendet, sodass die Einsatzbereitschaft um 21:15 Uhr wiederhergestellt werden konnte.

 

Stärke: 2/1/4/7

 

eingesetzte Fahrzeuge: LKW Ldkr., GKW I 1. TZ, Radlader, Tieflader, FüKW, FmKW


  • Bild: FF Grünberg

  • Bild: FF Grünberg

  • Bild: FF Grünberg

  • Bild: FF Grünberg

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: