Gießen, 17.12.2018, von Fabian Stein

Petrusgemeinde bekommt Weihnachtsbaum

Eine Tradition von mehr als zwei Jahrzehnten wurde auch 2018 fortgesetzt: Neun Helfer des THW Gießen brachten am Montag, den 17.12.2018, den Weihnachtsbaum in die Petruskirche.

Die THW-Helfer nach getaner Arbeit

Die THW-Helfer nach getaner Arbeit

Was sich zunächst banal anhört, ist ein aufwändiges Unterfangen. Die zehn Meter hohe Tanne wurde am Wochenende bereits gefällt, kurz zwischengelagert und dann am Montag mit dem LKW-Ladekran zur Kirche transportiert.

Vor Ort wurde der Baum mit dem Kran abgeladen und von den Helfern per Hand ins Kirchengebäude getragen – die Platzverhältnisse im Eingangsbereich lassen nichts Anderes zu. An seinem Platz im Altarraum angekommen, wurde die imposante Tanne mit Hilfe eines Seilzuges aufgerichtet und anschließend fachmännisch befestigt.

Nach Vollendung der Arbeiten erwartete die THW-Helfer als Dankeschön von Pfarrer Matthias Leschhorn eine Auswahl an Mett- und Käsebrötchen sowie Erfrischungsgetränke.

Das Stellen des Baumes bildet traditionell den Jahresabschluss des THW Gießen. In diesem Jahr wurde die Tanne von einer Gießenerin gespendet.

Stärke: 2/3/4=9

Fahrzeuge: LKW-Ladekran und GKW 1 1.TZ


  • Die THW-Helfer nach getaner Arbeit

  • Die THW-Helfer nach getaner Arbeit

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: