Gießen, 09.02.2019, von Fabian Stein

Gemeinsame Übung der Fachgruppen FK aus Eschwege und Gießen

Im Fokus: Herstellen einer Fernmeldeverbindung.

Die Teilnehmenden aus Eschwege und Gießen

Die Teilnehmenden aus Eschwege und Gießen

Am Samstagmorgen machte sich eine Abordnung der Fachgruppe Führung/Kommunikation des THW Eschwege auf den Weg nach Gießen.

Am Vorabend hatte die Gießener FK bereits den Anhänger Führung und Lage (Anh FüLa) als Führungsstelle (FüSt) aufgebaut und mit dem Führungs- und Kommunikationskraftwagen (FüKomKW) eine Fernmeldezentrale eingerichtet.

Gemeinsam ging es daran, eine Fernmeldeverbindung zwischen dem FüKomKW und dem Telefonanschluss in der Unterkunft des Ortsverbands herzustellen. Dafür musste unter anderem Feldkabel im Hoch- und Tiefbau verlegt sowie die TK-Anlage passend gepatcht werden.

Auch wenn man sich teilweise schon aus Einsätzen oder Lehrgängen kannte, kamen alle Beteiligten darüber ein, dass persönlicher Kontakt wichtig ist und auch in Zukunft weiter vertieft werden solle.


  • Die Teilnehmenden aus Eschwege und Gießen

  • Die Teilnehmenden aus Eschwege und Gießen

  • Gemeinsame Übung der Fachgruppen FK aus Gießen und Eschwege

  • Gemeinsame Übung der Fachgruppen FK aus Gießen und Eschwege

  • Gemeinsame Übung der Fachgruppen FK aus Gießen und Eschwege

  • Gemeinsame Übung der Fachgruppen FK aus Gießen und Eschwege

  • Gemeinsame Übung der Fachgruppen FK aus Gießen und Eschwege

  • Gemeinsame Übung der Fachgruppen FK aus Gießen und Eschwege

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: