Gießen, 08.08.2023, von Marius Steinmüller

Gefahrguteinsatz in Lützellinden

Ein leckgeschlagener Kanister und dadurch austretendes Gefahrgut sorgte für einen nächtlichen Einsatz von Feuerwehr und THW Gießen.

Der THW-Radlader im Einsatz

Der THW-Radlader im Einsatz

Gegen zwei Uhr in der Nacht wurde ein THW-Fachberater zu einem Gefahrguteinsatz nach Gießen-Lützellinden gerufen. Die Anfrage durch die Feuerwehr war das Abladen eines LKW, bei dem Lauge ausgelaufen war. Der Fachberater alarmierte die Bergungsgruppe und zwei Radladerfahrer, die mit Gerätekraftwagen (GKW), Radlader und einem Mannschaftstransportwagen (MTW) zur Einsatzstelle im Südwesten Gießens ausrückten.

Der LKW wurde durch den Radlader teilweise entladen, bis der auslaufende Stoff gefunden wurde. Anschließend wurden die nicht betroffenen Paletten wieder verladen und das Fahrzeug, sowie das eingesetzte Material von der Berufsfeuerwehr unter Chemikalienschutzanzug (CSA) dekontaminiert.

Der Einsatz konnte vor Ort gegen fünf Uhr erfolgreich beendet werden.

Stärke: -/4/2//6 (und zusätzlich 2 Kräfte im Ortsverband)   

Eingesetzte Fahrzeuge: Mannschaftstransportwagen TZ (MTW-TZ), Gerätekraftwagen (GKW) und Bergungsräumgerät Radlader klein (BRmG kl)


  • Der THW-Radlader im Einsatz

  • Der THW-Radlader im Einsatz

  • Feuerwehr und THW im Gefahrguteinsatz in Gießen-Lützellinden

  • Feuerwehr und THW im Gefahrguteinsatz in Gießen-Lützellinden

  • Der THW-Radlader im Einsatz

  • Der THW-Radlader im Einsatz

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTREETMAP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: