Oldenburg, 07.01.2024, von Markus Blum, Angelina Feustel, Fabian Stein

Erster Großeinsatz für Hochwasser-Mess-Trupp des THW Gießen

Seit dem Vormittag des 25. Dezember befindet sich der Trupp MHP des THW Gießen in Niedersachsen in Folge des Sturmtiefs Zoltan im Einsatz. „MHP“ steht für „Mobiler Hochwasserpegel“; eine neue Teileinheit des Technischen Hilfswerkes, die es deutschlandweit nur 33 Mal gibt.

Wartungsarbeiten an einer mobilen Messstelle bei Oldenburg

Wartungsarbeiten an einer mobilen Messstelle bei Oldenburg

Es war eine besondere Premiere für den Trupp MHP des THW-Ortsverbandes Gießen als zwei THW-Kräfte am Weihnachtstag 2023 nach Norden in Richtung Niedersachsen verlegten: Dies ist der erste Einsatz der neuen THW-Einheit mit dem Schwerpunkt auf der mobilen Hochwassermessung dort, wo keine festen Pegel zur Verfügung stehen – und dann ist es gleich ein Großeinsatz, in dem täglich rund 1.000 THW-Kräfte seit zwei Wochen im Einsatz sind.

Der konkrete Einsatzort der Gießener Einheit ist Oldenburg (Oldg). Gemeinsam mit zwei anderen Trupps aus dem Saarland und aus Niedersachsen installierten und betreiben sie bis zu sechs mobile Hochwasserpegel an den Flüssen rund um und in der Stadt. Konkret an Haaren, Leth, Fleth und dem Hauptfluss, der Hunte. Die THW-Kräfte überwachen sowohl digital als auch durch regelmäßige Kontrollen an den Messstellen die Pegelstände und die Funktionalität des eingesetzten Geräts. Da die Messstellen mehrere Kilometer voneinander entfernt sind, befinden sich dauerhaft THW-Kräfte in Aktion, um die Messstellen zu kontrollieren, Akkus zu laden oder Messonden zu versetzen, wenn der Wasserstand wieder zurückgeht.

Darüber hinaus führen sie Erkundungen durch und unterstützen durch die graphische Aufbereitung der Messwerte für die technische Einsatzleitung (TEL) vor Ort. Die Messwerte werden von den Führungsstellen verwendet, um die Lage zu Beurteilen und die Wasserstände an verschiedenen Stellen zu regulieren sowie Entwässerungsmaßnahmen zu koordinieren.

Am 2. Januar 2024 wurde das Personal des Trupps getauscht und zwei neue Helfer übernahmen die Aufgaben vor Ort. Das spezielle Einsatzfahrzeug und die Technik verblieben vor Ort. Der Einsatz dauert weiter an. Die gute Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen wird in bewährter Weise weitergeführt.

„Der Trupp MHP ist eine sinnvolle Bereicherung im THW insgesamt, aber auch speziell bei uns in Gießen“, so Ralph Jossa, der designierte Ortsbeauftragte des THW Gießen. „Auch bei Personalknappheit während der Feiertage haben unsere Expertinnen und Experten bewiesen, dass auch wenige Personen effizient zur Hochwasserbekämpfung beitragen können. Auch mit Blick auf die Lahn und andere Gewässer hier im Landkreis ist es gut zu wissen, dass wir über die Technik und das Know-How verfügen, um im Ernstfall auch hier vor Ort im Bevölkerungsschutz helfen zu können.“

Das THW ist die ehrenamtlich getragene Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit mehr als 85.000 Freiwilligen bildet die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Interessierte können sich direkt beim THW-Ortsverband Gießen melden und sich auf der Website www.thw-giessen.de über die facettenreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten beim THW informieren.

Stärke (bis 05.01.2024): 0/3/1//4

Eingesetzte Fahrzeuge: Mannschaftstransportwagen MHP (MTW MHP)


  • Wartungsarbeiten an einer mobilen Messstelle bei Oldenburg

  • Wartungsarbeiten an einer mobilen Messstelle bei Oldenburg

  • Einrichten einer mobilen Messstelle

  • Einrichten einer mobilen Messstelle

  • Erkundung im Oldenburger Umland

  • Erkundung im Oldenburger Umland

  • Einrichten einer mobilen Messstelle bei Oldenburg

  • Einrichten einer mobilen Messstelle bei Oldenburg

  • Erkundung im Oldenburger Umland

  • Erkundung im Oldenburger Umland

  • Zusammenarbeit vor Ort

  • Zusammenarbeit vor Ort

  • Wartung einer mobilen Messstelle

  • Wartung einer mobilen Messstelle

  • Wartung einer mobilen Messstelle

  • Wartung einer mobilen Messstelle

  • Erkundung im Hochwassergebiet

  • Erkundung im Hochwassergebiet

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTREETMAP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: