Gießen, 03.01.2024, von Fabian Stein

Einsatz: Dammsicherung am Gießener Klärwerk

Der anhaltende Regen sorgte auch in Mittelhessen für Herausforderungen. Um das Gießener Klärwerk vor einem Hochwassereinbruch zu schützen, betrieb das THW Gießen daher am 3. Januar 2024 Sicherungsmaßnahmen an einem nahen Damm.

Verbau der Sandsäcke am Damm beim Gießener Klärwerk

Verbau der Sandsäcke am Damm beim Gießener Klärwerk

Dem Einsatz des THW-Ortsverbandes Gießen ging die Alarmierung eines THW-Fachberaters voraus, der ab Mittag die gefährdete Umgebung beim Gießener Klärwerk im Bereich der Lahnstraße und des Dammweges im Südwesten der Stadt erkundete. Um 14:17 Uhr erfolgte dann von Feuerwehr Gießen über die Leitstelle die Alarmierung des Technischen Zuges, der mit THW-Kräften und Fahrzeugen aller seiner Teileinheiten ausrückte. Unterstützt wurde dieser vom Gießener Fachzug Führung/Kommunikation.

Der Einsatzauftrag war die Sicherung eines gefährdeten Dammes, bei dem eine Unterführung im Bachweg unter der Bundesstraße 429 ertüchtigt werden musste. In dieser wurde Sandsäcke und Big Packs verlegt, um das Wasser an weiteren Überflutungen zu hindern. Für die temporäre Dammkonstruktion wurden ca. 2500 Sandsäcke und zusätzliche verbaut. Feuerwehr und THW arbeiteten dafür Hand in Hand: Auf dem Gelände der MWB – Mittelhessische Wasserbetriebe füllte die Feuerwehr die Sandsäcke mit der Sandsackfüllmaschine der Stadt Gießen. Das THW transportierte diese dann mit den eigenen Fahrzeugen zum nahegelegenen Einsatzort und verbaute diese umgehend.

Der Sandsackverbau verlief erfolgreich, so dass eine unmittelbare Gefährdung des Klärwerkes durch Hochwasser gegen Abend des 3. Januar 2024 nicht mehr bestand.

Nach der Erfüllung des Einsatzauftrages kehrten die THW-Kräfte in die Unterkunft zurück, wo die Einsatzbereitschaft um 23:00 Uhr wieder hergestellt wurde. Auch wenn die Wetterprognosen Besserung vorhersagen, so beobachtet der THW-Ortsverband die Lage weiterhin genau.

Während des Einsatzes war ebenfalls der Leitungs- und Koordinierungsstab (LuK-Stab) des Ortsverbandes aktiv und unterstütze die Einsatzkräfte organisatorisch und logistisch.

Stärke: 1/4/26//31

Fahrzeuge:

  • Mannschaftstransportwagen Technischer Zug (MTW-TZ)
  • Mannschaftstransportwagen Infrastruktur (MTW FGr I)
  • Mannschaftstransportwagen Ortsverband (MTW OV)
  • Führungskraftwagen (FüKW)
  • Bergungsräumgerät Radlader klein (BRmG kl) ÖGA
  • LKW-Ladekran (LKW-Lkr)
  • Mehrzweckgerätewagen (MzGW)
  • Mannschaftslastwagen IV (MLW IV)
  • Anhänger Lichtmast (Anh LiMa)
  • Anh Tieflader 9t (Anh Tiefl 9t)

  • Verbau der Sandsäcke am Damm beim Gießener Klärwerk

  • Verbau der Sandsäcke am Damm beim Gießener Klärwerk

  • Transport der Sandsäcke mit der Radlader aus der Örtlichen Gefahrenabwehr (ÖGA)

  • Transport der Sandsäcke mit der Radlader aus der Örtlichen Gefahrenabwehr (ÖGA)

  • Verbau der Sandsäcke am Damm beim Gießener Klärwerk

  • Verbau der Sandsäcke am Damm beim Gießener Klärwerk

  • Der Transport der Sandsäcke erfolgte ebenfalls durch das THW Gießen

  • Der Transport der Sandsäcke erfolgte ebenfalls durch das THW Gießen

  • Verbau der Sandsäcke am Damm beim Gießener Klärwerk

  • Verbau der Sandsäcke am Damm beim Gießener Klärwerk

  • Transport der Sandsäcke mit der Radlader aus der Örtlichen Gefahrenabwehr (ÖGA)

  • Transport der Sandsäcke mit der Radlader aus der Örtlichen Gefahrenabwehr (ÖGA)

  • Arbeit an der Einsatzstelle

  • Arbeit an der Einsatzstelle

  • Verladung von Sandsäcken in Gitterboxen

  • Verladung von Sandsäcken in Gitterboxen

  • Die verbauten Big Packs am Damm

  • Die verbauten Big Packs am Damm

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTREETMAP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: