Gießen, 15.11.2018, von Fabian Stein

Jahresgottesdienst der Notfallseelsorge 2018

Gemeinsam feierten Vertreter von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und Katastrophenschutz den alljährlichen Gottesdienst der Notfallseelsorge im Landkreis Gießen. Eine Delegation des THW Gießen war ebenfalls vor Ort.

Die THW-Delegation beim Gottesdienst der Notfallseelsorge 2018

Die THW-Delegation beim Gottesdienst der Notfallseelsorge 2018

In der lichten Kirche Sankt Thomas Morus an der Grünberger Straße in Gießen wurden 13 neue Notfallseelsorgerinnen und -seelsorger berufen. Den feierlichen Rahmen bildete ein ökumenischer Gottesdienst unter der Leitung von Dekan Hans-Theo Daum, Dekan Hans-Joachim Wahl und Pfarrer Martin Sahm mit musikalischer Begleitung durch den Chor „Last Five Minutes“ aus Lich.

Landrätin Anita Schneider nutzte die Gelegenheit, um nicht nur den Aktiven in der Notfallseelsorge, sondern auch den Mitgliedern der anwesenden Organisationen ihren Dank und ihre Anerkennung auszusprechen.

Wie auch in den vergangenen Jahren war das THW Gießen wieder mit einer Delegation beim „Blaulichtgottesdienst“ vertreten, um den Zivil- bzw. Katastrophenschutz zu repräsentieren.

Nach dem Gottesdienst lud die Notfallseelsorge zum gemeinsamen Imbiss in lockerer Runde ein, um sich auch jenseits des Einsatzgeschehens besser kennenzulernen und sich mit den Neuberufenen auszutauschen.

Die Notfallseelsorge begleitet Menschen in Krisensituationen. Mitarbeitende in Haupt- und Ehrenamt werden mit einer qualifizierten Ausbildung auf den Dienst vorbereitet. Ein Kurs mit Abendseminaren für neue Helfende in der Notfallseelsorge beginnt im März 2019.  Interessierte können sich direkt an  Hans-Theo Daum wenden.


  • Die THW-Delegation beim Gottesdienst der Notfallseelsorge 2018

  • Die THW-Delegation beim Gottesdienst der Notfallseelsorge 2018

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: