Korbach, 22.10.2018, von Fabian Stein

Überregionale Übung „Herbstlaub“ in Korbach

Bergungsgruppen und Höhenretter aus dem THW-Landesverband HERPSL führten in Nordhessen eine Einsatzübung mit verschiedenen Stationen durch. Gießen war gleich doppelt vertreten: Neben der Bergungsgruppe als Teilnehmer war die Fachgruppe Führung und Kommunikation mit der Koordination befasst.

Die Bergungsgruppe aus Gießen bei der Tunnelrettung

Die Bergungsgruppe aus Gießen bei der Tunnelrettung

Mehr als 200 Helferinnen und Helfer aus 15 Ortsverbänden hatten sich überwiegend schon am Freitag, den 19.10.2018, auf den Weg nach Korbach gemacht, um sich auf einen herausfordernden Samstag vorzubereiten. Ziel der Übung mit dem Namen „Herbstlaub“ war das Anwenden verschiedener Fähigkeiten der Bergungsgruppen unter Einsatzbedingungen.


Am Samtag den 20.10.2018 ging es dann an die Arbeit: An 14 unterschiedlichen Stellen im Stadtgebiet und im Umland waren Szenarien vorbereitet, die das Spektrum von Erkunden, Bergen von Verletzten, Bewegen von Lasten, Retten aus Höhen und Tiefen abdeckten. Konkret mussten die Helferinnen und Helfer sich mit den ‚Klassikern‘ wie der Rettung eines Arbeiters aus einem Rohrleitungssystem oder der Bergung eines Fahrers von einem in der Böschung liegenden PKW befassen. Darüber hinaus gab es auch ungewöhnlichere Situation wie etwa die Rettung einer Person unter einer Kirchenglocke.

Die Bergungsgruppe aus Gießen musste sich unter anderem mit der Rettung einer verletzten Person in einem Silo oder einer eingeklemmten Person an einem Eisenbahnwagon befassen. Im Hintergrund bzw. am Funk und an der Lagekarte unterstützte die Fachgruppe FK die Durchführung der Übung.


Ebenfalls an der Übung waren Einheiten der Bergwacht Hessen, des Roten Kreuzes und der Johanniter-Unfall-Hilfe beteiligt, um ein realistisches Umfeld zu schaffen und die Zusammenarbeit über verschiedene Organisationen hinweg zu stärken.


Die Rückfahrt und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft der Gießener Einheiten erfolgte in der Nacht des 20.10.2018.


Stärke des Ortsverbands Gießen: 2/6/12/20


Eingesetzte Fahrzeuge des Ortsverbands Gießen: GKW I 1. TZ, FüKomKW, FüKW, FmKW mit Anhänger FüLA und MTW 2. TZ


  • Die Bergungsgruppe aus Gießen bei der Tunnelrettung

  • Die Bergungsgruppe aus Gießen bei der Tunnelrettung

  • GKWs aus dem Landesverband in Bereitschaft

  • GKWs aus dem Landesverband in Bereitschaft

  • Koordination der Übung im Anhänger Führung und Lage

  • Koordination der Übung im Anhänger Führung und Lage

  • Unter Beobachtung: Gießener Bergungshelfer im Einsatz

  • Unter Beobachtung: Gießener Bergungshelfer im Einsatz

  • Gießener Bergungshelfer im Einsatz

  • Gießener Bergungshelfer im Einsatz

  • Die Führungsstelle der Übungsleitung

  • Die Führungsstelle der Übungsleitung

  • Helfer der Fachgruppe FK bei einer der wenigen Pausen

  • Helfer der Fachgruppe FK bei einer der wenigen Pausen

  • Bergungsgruppe bei der Übung Herbstlaub

  • Bergungsgruppe bei der Übung Herbstlaub

  • Bergungsgruppe bei der Übung Herbstlaub

  • Bergungsgruppe bei der Übung Herbstlaub

  • Übunsabschluss mit allen Helferinnen und Helfern

  • Übunsabschluss mit allen Helferinnen und Helfern

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: